• tpusch

Out of Office: Warum wir die Arbeit neu erfinden müssen


Aus dem Inhalt

Einst waren die Büros die Verheißung auf eine bessere Arbeitswelt – in der heutigen Gesellschaft von digital vernetzten Wissensarbeitern verlieren diese an Bedeutung. Die entscheidenden Fragen lauten: Wie, wo und wann wollen wir zukünftig arbeiten? Und was muss sich in den Köpfen und Unternehmen ändern, damit wir den Anschluss an das neue digitale Wirtschaftswunder nicht verpassen?

Mit anderen Worten: Hier ist eine nachholende Revolution (über)fällig, eine Emanzipation von Ort und Zeit, vom »nine to five«, eine Abkehr von der strikten Trennung von »harter« Arbeit tagsüber und »endlich« Freizeit und »echtem« Leben danach. Bis dahin ist es noch ein weiter, aber notwendiger Weg. Was sich in Unternehmen und Gesellschaft dafür ändern muss, ja ändern wird, haben Elke Frank und Thorsten Hübschen aus ihrer Praxis reflektiert und auf den Punkt gebracht.

In ihrem Buch beschreiben sie alle Aspekte des nötigen Umbaus der Arbeitsorganisation und Arbeits-welt: weg vom klassischen Büroalltagskorsett, hin zu einer mitarbeitergestalteten, flexiblen und mobilen Arbeitsweise und vertrauensbasierten Unternehmenskultur. Ihre Konzepte, Modelle und Prozessbeschreibungen sind nicht nur zukunftsweisend, sondern auf viele Firmen übertragbar.



>>> Hier geht’s direkt zum Buch

2 views0 comments

Recent Posts

See All

Komplexithoden

Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität Aus dem Inhalt Zur Lösung komplexer Fragestellungen braucht es »Komplexithoden« – also Organisationswerkzeuge, die so leben

Einer muss den Job ja machen

Aus dem Inhalt Alle Mitarbeiter entscheiden mit und tragen Verantwortung. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es oft auch. Über die Stolpersteine von New Work und Agilität. Bezug zu hhpberlin Der

Der Erfolg hat viele Väter

Aus dem Inhalt Immer mehr Unternehmen erkennen: Man muss männlichen Mitarbeitern, explizit Vätern, in ihren Bedürfnissen stärker entgegenkommen. Sechs Praxisbeispiele, die zeigen, wie alle gewinnen: