• tpusch

hhpberlin als Matrixorganisation

Updated: Jul 16, 2020



2005 war es soweit, die erste Transformation stand an. hhpberlin wurde von einer patriarchalen Organisation in eine Matrixorganisation umgestaltet.


Dazu wurde eine Shared Service Organisation gegründet. Diese war streng vom Fachbereich getrennt, welcher wiederrum recht streng nach fachlichen Lösungskompetenzen und Standort(hierarchie) aufgebaut war. Dieses Modell ermöglichte die angestrebte Expansion.

Nun konnten neue Standorte etabliert werden. Fachliche Kompetenz und organisationale Führung wurden entkoppelt. hhpberlin konnte wachsen, bis zur Einführung des LOAZ-Modells hat sich die Zahl der Mitarbeiter seit der Gründung von 10 auf fast hundert erhöht.

Doch auch die Matrixorganisation hat Schattenseiten. Brandschutzingenieure sind eine verhältnismäßig exklusive Gruppe, weltweit gibt es nur wenige Tausend. Durch die vielen neuen Standorte entwickelte sich aber ein enormer Bedarf an Führungskräften. Menschen, welche sich für Sicherheit begeistern eine Führungskarriere aufzuzwingen konnte nicht das Ziel sein. Eine neue Lösung, ein neues Organisationsmodell musste her.

Auch im Alltag zeigten sich in der Matrixorganisation Schwächen. Unklare Zuständigkeiten konnten zu Missverständnissen führen und die Ideen der einzelnen Mitglieder trotzdem zwischen den Instanzen zerrieben werden.

2009 war es dann soweit. Die Geschäftsführung entwickelte ein völlig neues, Themengetriebenes, Organisationmodell. – LOAZ

38 views0 comments

Recent Posts

See All